Mikronährstoffe in

▪ Ihrem hausapothekenführenden Arzt

▪ Allgemeinmediziner mit ärztlicher Drogerie

▪ Facharzt mit ärztlicher Drogerie

▪ in Ihrer Apotheke

 

ISO 22000:2005

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

inkl. 10 % MWSt.:  € 14,90

 

erhältlich bei:

60 Kapseln

UVP

ApothekenQualität

Reinsubstanzen

lactosefrei  ▪   fructosefrei   ▪   glutenfrei  ▪  hefefrei   ▪  vegan

ohne Konservierungs-, Füll-, Farb-, Hilfs- und Zusatzstoffe

hergestellt in Österreich

Aktiv Calcium

Calciumcitrat

Calciumcitrat zeichnet sich durch eine außergewöhnlich gute Verträglichkeit aus und wird vom Körper leicht aufgenommen.

 

Calcium wird zu 99 % im Knochengerüst gespeichert und spielt eine zentrale Rolle bei der Aufrechterhaltung einer normalen Knochen- und Zahnstruktur. Überdies ist dieser Mineralstoff von großer Bedeutung für die Muskelfunktion, Nerven und den Energiestoffwechsel.

 

Vor allem für Personen, die auf Milchprodukte verzichten, ist eine zusätzliche Zufuhr dieses Mineralstoffs sinnvoll.

 

 

Funktionen von Aktiv Calcium

• trägt zum Erhalt der Stabilität von Knochen und Zähnen bei

• zur Deckung eines erhöhten Bedarfs (Wachstum, Alter, Sport)

• leistet einen Beitrag zu einem normalen Energiestoffwechsel

• hat einen positiven Einfluss auf Muskeln und Nerven

• trägt zu einer normalen Funktion von Verdauungsenzymen bei

• positiver Einfluss auf normale Blutgerinnung

 

 

Inhaltsstoffe pro Tagesdosis: 3000 mg Calciumcitrat (enthält 630 mg Calcium)

Kapselhülle:                           Hydroxypropylmethylcellulose (Pflanzenfaser)

 

 

Verzehrempfehlung:              3 x täglich 1 Kapsel

                                               zu einer Mahlzeit mit etwas Flüssigkeit einnehmen

 

PZN Österreich:                     4771585

PZN Deutschland:                 13840061

 

 

 

 

 

 

 

 

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig. Kühl, trocken und lichtgeschützt aufbewahren. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern. Quelle:  Uwe Gröber „Orthomolekulare Medizin“, ein Leitfaden für Ärzte & Mediziner, 2002